rrrlogo

 

Oldschool journalism with modern attitude - since 2005

Dienstag August 22, 2017
Home

Fotos: Marketa Irglova / Rosi Golan

Picture

Markéta Irglová hat mit dem Iren Glen Hansard im vielleicht schönsten Musikfilm der letzten zehn Jahre ("Once") sich selbst gespielt. Die rührende Geschichte einer Musikliebe hat beiden nicht nur einen Oscar für den Film-Song "Falling Slowly" eingebracht, sondern kulminierte nach ihrer Liebschaft in dem Film "The Swell Season", in dem äußerst eindrucksvoll die Probleme zweier kreativer Geister auf Tournee geschildert wurden. Mittlerweile sind beide getrennt und auch musikalisch solo unterwegs und in verschiedene Projekte involviert. Die gebürtige Tschechin Irglová lebt seit einiger Zeit auf Island, wo sie 2014 ihr nächstes Solo-Album Muna aufnahm. Mit Muna tourt die Pianistin, Gitarristin und Sängerin. Eine Station war die Kulturkirche in Köln. Hier begeisterte sie mit einem zauberhaften Auftritt und einer starken Band die volle Konzertkirche. Im Vorprogramm spielte Rosi Golan und heimste ebenfalls mehr als nur Höflichkeitsapplaus ein. Von Karneval war an diesem 11.11. zumindest in der Kulturkirche (zum Glück) nichts zu spüren.

 

Zu den Fotos von:

 

Markéta Irglová 

 

Rosi Golan

 

Alle Fotos: Thorsten Seiffert. No use without permission.

 

Share on Facebook